Zu Beginn des Jahres ein gutes Stärkungselexier, das man leicht selber herstellen kann.

Ich mache momentan diese Kur und werde hier auch über meine Erfahrungen  erzählen.

Das Rezept ist gut für eine Entschlackungskur im Winter geeignet. Jänner und Februar eignen sich besonders gut , weil es da meist eine gute Qualität von Bio Zitronen gibt und auch  heimischer Knoblauch noch gut verfügbar ist.

Ich habe dazu den Thermomix verwendet, was gerade zum mixen äußerst praktisch ist. Natürlich eignet sich auch ein anderer Mixer zum zerkleinern.

Eine Freundin hat das Rezept aus dem Internet entnommen, wo es jede Menge verschiedene Varianten gibt.

Das Zitronen Knoblauch Elexier stärkt das Immunsystem, putzt die Gefäße durch, reinigt das Blut, entsäuert den Körper, reguliert den Blutdruck, antiviral und antimykotisch (gegen Pilze und Bakterien)

So wird das Knoblauch-Zitronen-Elixier gemacht:

ZUBEREITUNG

  1. Aus den angegebenen Maßangaben der Zutaten bereitet man sich ein Knoblauch-Zitronen-Elixier zu, das für eine dreiwöchige Kur einer Person reicht / 2x täglich 20 ml trinken(Schwangere und Stillende dürfen diese Kur nicht anwenden)1. Die ungeschälten, aber gewaschenen Zitronen in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Knoblauchzehen und 500 ml Wasser 1 min / Stufe 10 mixen.Die 30 Bio Knoblauch Zehen schälen.

    – Mitgemixte Zitronenkerne schmecken bitter, aber sie sind gesund.

    2. Die Mixtur vier Stunden zugedeckt stehen lassen. In dieser Zeit lösen sich u. a. auch die Schleimstoffe des Knoblauchs.

    3. 500 ml Wasser dazugeben, auf 45° erwärmen ( ca. 5 Minuten)

    4. Thermomix abschalten, den zugedeckten Topf 1 Stunde stehen lassen.

    5. Honig dazugeben (eventuell auch Kurkuma und Pfeffer tmrc_emoticons.) und rühren, bis sich der Honig aufgelöst hat.

    Elixier in Glasflaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.Elixier nicht aus der Flasche trinken, denn das verringert seine Haltbarkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code