Im Frühling stehen alle Zeichen auf Erneuerung, alles sprießt und grün.

Warum sind gerade wir Menschen oft so müde und kraftlos?

Mit Hilfe einer Frühjahrskur kann wieder Schwung in unser Leben kommen, jedoch wir müssen uns von alten „Lasten“, die auch Schlacken genannt werden, verabschieden.

 

Die Natur zeigt uns den Weg, den genau jetzt gibt es eine große Fülle an Wildkräutern, die ihre entgiftende und entschlackende Wirkung zeigen und uns so wieder vitalisieren und stärken.

Tiere tun dies instinktiv, sie fressen junge Knospen und frisches Grün von Bärlauch, Brennnessel und Co. Früher war das für die Menschen auch selbstverständlich und wurde weitergegeben von Generation zu Generation.

In der heutigen Zeit ist dieses Wissen und der intuitive Zugang zur Natur leider fast verlorengegangen.

Jedoch, die wirksamen Heilkräuter wachsen auch noch heute oft direkt vor der Haustür und wollen wiederentdeckt, und für unsere Gesundheit achtsam genutzt werden.

Also nichts wie raus in die Natur, in den Garten, in den Wald, zum Bach  und lernt die Pflanzen wieder kennen und schätzen!! Sie helfen auch die Müdigkeit loszuwerden!!!

 

Die wichtigsten Kräuter der Frühjahrskur:

Bärlauch, Birke, Brennnessel, Brunnenkresse, Gänseblümchen, Gundelrebe, Löwenzahn, Sauerklee, Schüsselblume, Schafgarbe, Veilchen, Spitzwegerich, Scharbockskraut.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code